kreatives seminar · malschule roggenburg e.V.

jahresprogramm

Unsere Malseminare finden i.d.R. an einem Wochenende im Kulturzentrum des Klosters Roggenburg – Prälatengarten - in 89297 Roggenburg statt. Das Seminar­wochenende ist jeweils einem abgeschlossenem Thema gewidmet. Beginn ist jeweils samstags um 10.00 Uhr. Gegen 17.00 Uhr endet der Tag mit einer Bildbesprechung. Am Sonntag wird das Programm vertieft weitergeführt. Der Unterricht erfolgt im Wechsel durch Manfred Bittner und Konrad Neubrand. Die Wochenend-Seminare mit Konrad Neubrand finden in der Druckwerkstatt in Ulm (ehemalige Pionierkaserne, Basteistraße 46) statt.

Zu Beginn eines jeden Halbjahres schreiben wir alle Kursteilnehmer, Freunde und Interessenten der Malschule an und stellen die geplanten Kurse vor. Sie können sich dann für einen oder mehrere Kurse entscheiden und verbindlich anmelden (Anmeldeschluss ist 3 Wochen vor dem Kurstermin) und den Teilnahmebetrag (mit Angabe des Kurses) auf das Konto Nr. 2532379 bei der Volksbank Neu-Ulm (BLZ 730 900 00) überweisen. Damit gelten Sie als angemeldet.

Bei der Erarbeitung bzw. Anwendung bestimmter Techniken – z.B. Radierung etc. – ist die Teilnehmerzahl eher begrenzt. In unseren Einladungen wird darauf gesondert hingewiesen. Hierfür ist eine telefonische Anmeldung dann sinnvoll.

Unterricht

Zu Beginn des Kurstages erfolgt eine Einführung in das Thema, die bildnerischen Inhalte und die bildnerische Problemstellung wie Farbenlehre, Formlehre etc.

Jede/r Teilnehmer/in bringt natürlich einen anderen Stil, einen persönlichen Mal- und Zeichenstil mit. Hier wollen wir ansetzen und entsprechend des Themas, der Technik und der Inhalte die persönliche Bildsprache der Teilnehmer/innen unterstützen und weiter entwickeln.

Anfänger und Fortgeschrittene werden im Sinne einer Binnendifferenzierung gemeinsam unterrichtet. Dies bedeutet konkret, dass ein und dieselbe Aufgabenstellung entsprechend den künstlerischen und technischen Voraussetzungen der unterschiedlichen Teilnehmer/innen aufbereitet werden.

Zwischendurch geht es auch speziell um die Entwicklung spezifischer Techniken der bildenden Kunst (Aquarell-, Öl-, Dispersions- und Temperamalerei und diverser Zeichen- und Drucktechniken).

Material

Je nachdem, welche Technik unsere Teilnehmer/innen bevorzugen, ist auch ihre Ausrüstung beschaffen. Steht z.B. ein Aquarellseminar an, empfiehlt es sich, Aquarellblock und Aquarellfarben mitzubringen.

An den meisten Wochenenden im Jahr sind die Themen und Inhalte so abgefasst, dass sie für alle Techniken anwendbar sind, und die Beratung und Korrektur während der Arbeitszeit greift dann spezielle Technikprobleme auf.

Kursgebühren

Die Kursgebühren betragen für beide Tage des Wochenendeseminars 55,- Euro und sind im Voraus für den ausgewählten Kurs zu überweisen (siehe oben). Für alle Materialien und Malutensilien müssen die Teilnehmer/innen selbst aufkommen.

Übernachtungsmöglichkeit

Wer von Samstag auf Sonntag im Bildungszentrum des Klosters Roggenburg übernachten will, muss sich etwa 10 Tage vor dem Kursbeginn beim Kursleiter anmelden, um freie Übernachtungskapazitäten abzuklären.

Wo sie uns finden

Übersichtskarte Roggenburg
Nach Oben